Unsere Dozenten

Die Dozenten der Wacken Metal Academy sind renommierte Live- und Studio-Musiker, Produzenten, Komponisten und Arrangeuere aus der Rock-, Pop- und Metalszene.

Sie begleiten weltweit Künstlerinnen und Künstler wie beispielsweise Jan Delay, Roger Cicero, Beyond The Black, Lord of the Lost, Epica und viele weitere.

Jeder Schüler profitiert individuell vom professionellen und praxisnahen Wissen und Können erfahrener Musiker.

Waehle einen Bereich aus

Bass

Arnd Geise

Leitung Fachbereich Bass, Bandtraining

Schon als 13-Jähriger fasste Arnd den Entschluss, eine Profi-Musik-Karriere einzuschlagen. Erst wollte er Schlagzeug spielen, entschied sich dann doch für den Bass und entdeckte sein Talent für das Instrument. Nach ersten Erfahrungen in Jugendorchester und Schulband, studierte er kurzzeitig an der Musikhochschule in Köln, bevor es ihn nach Hamburg verschlug: seitdem ist Arnd fester Bestandteil der Hamburger Musikszene. Vier Jahre lang spielte er mit der Jazzformation „Matalex“. Er tourte extrem viel: bis zu 200 Gigs im Jahr mit bekannten Größen aller Musikstiel wie Toni Christi, Sarah Connor, No Angels, Achim Reichel, Inga Rumpf, San Glaser, Joel Havea uvm.. Seit vielen Jahren unterrichtet er an der Hamburg School of Music und gibt sein Wissen weiter.

Credits: San Glaser, Joel Havea, Colin Towns Mask Orchestra, Barry Finnerty, Jeff Cascaro, Matalex, Randy Brecker, Triton, Sarah Connor,  u.v.a.

Ausbildung: Jazzhochschule Köln. Zählt zu den virtuosesten Bassisten Deutschlands.

www.myspace.com/arndgeisemusic

Credit Pic: San Glaser

Susanne Vogel

Fachbereich Bass

Eigene Projekte: Esebria, hitKehx

Als Bassistin: Soulounge, Nils Gressinger, First Class Session, Edo Zanki, Sabrina Setlur, Inga Rumpf 

Ausbildung: Swiss Jazz School Bern und Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und etliche Tourneen und Konzerte

www.facebook.com/ELE.ESEBRIA/

www.facebook.com/hitkehx/

Credit Pic: Peter Reher

 

 

 

Drums

Sören Teckenburg

Leitung Fachbereich Drums

Sören (geboren 1986) begann mit 10 Jahren Schlagzeug zu spielen. Er absolvierte eine Ausbildung an der Hamburg School of Music und spielte weit über 1000 Konzerte in über 15 Ländern. Dabei spielte er verschiedenste Stile von Akustik-Pop bis Deathmetal mit Bands wie Iron Savior, Paragon, Keyler, Verheerer, Buried In Black, Time Has Come uvm.. Sören endorst Los Cabos Drumsticks und Istanbul Mehmet Cymbals. 

Helge Zumdieck

Künstlerische Leitung, Geschäftsführung, Drums, Rhythm & Groove, Read & Sing

 Seit 1988 als Freelance-Schlagzeuger für zahlreiche Live-, Studio-, Rundfunk, TV- und Theaterproduktionen. Unter anderem tätig für Künstler wie Ina Müller,, Annett Louisan, Inga Rumpf, Achim Reichel, Frank Ramond, Roger Cicero, Barbara Schöneberger, Romy Camerun, Bill Ramsey, Tony Sheridan, Gustav Peter Wöhler, Burghart Klaussner, Rüdiger Hoffmann, Stefan Gwildis, James Last u.v.w.

Nach 10-jährigem Lehrauftrag an der Hochschule für Künste in Bremen sowie Gastdozentur an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg gründete Helge Zumdieck  zusammen mit Kollegen 1999 die Hamburg School of Music, Norddeutschlands einzige BAföG geförderte Berufsfachschule für Popularmusiker. Für diese ist er bis heute als künstlerischer Leiter, Geschäftsführer und Dozent tätig.

Ausbildung: Schlagzeugstudium am Musician Institute in Los Angeles, abgeschlossen mit der Auszeichnung „Outstanding Drummer Of The Year“.

www.helgezumdieck.com

Piano/Keyboard

Corvin Bahn

Leitung Fachbereich Keyboard 

Pianist / Keyboardist / Arrangeur / Komponist

Corvin wurde 1982 in Bremerhaven geboren und spielt seit seinem 7. Lebensjahr Klavier. Schon in seiner Schulzeit verbrachte er die meiste Zeit damit, sich seinem Klavierspiel zu widmen. Nach seinem Abschluss studierte an der Universität Oldenburg Geschichte und Musik, unter anderem lernte er hier unter dem großartigen Pianist Klaus Ignatzek. 2007 zog es ihn nach Hamburg, wo er seitdem als Keyboarder und Pianist mit verschiedenen Bands und Künstlern, aber auch solo arbeitet. Er unterrichtet auch gerne, arbeitet als Studiomusiker und auch als Arrangeur. Er stand schon auf den unterschiedlichsten Bühnen in vielen verschiedenen Ländern u.a. den USA, Japan, Kanada und einigen europäischen Ländern.

Einflüsse: Bach, Beethoven, Chopin, Grieg, Pink Floyd, Beatles, Genesis, Queen, Yes, Sting…

Credits: Uli Jon Roth, Sascha Paeth’s Masters Of Ceremony, Kamelot, Saxon (Musical Director), Gamma Ray, Crystal Breed, Lord Of The Lost, Epica, Oonagh, Beyond The Black uvm.

Credit Pic: Frank C. Duennhaupt, Concert-Photography

http://corvin-bahn.de  

 

 

Vocals

John Lehman, M.F.A.

Leitung Fachbereich Vocals

Vocal Coach / Musikalischer Leiter / Dirigent / Regisseur

John Lehman, gebürtiger Amerikaner und Wahlhamburger, ist seit über 40 Jahren im Musicalgeschäft tätig: als Musikalischer Leiter und Dirigent für Broadway Shows wie Evita, Hair, Cats, Rocky Horror Show, Grease, Jesus Christ Superstar und A Chorus Line, sowie als Vocal Coach in Deutschland für die Darsteller von Das Phantom der Oper, Cats, Buddy Holly, Mamma Mia, Saturday Night Fever, We Will Rock You, Lazarus, Der kleine Horrorladen und Der König der Löwen. John hat auch viele Musicals und Revues konzipiert und inszeniert sowie „Impressionen“ und Weltpremieren von den Rock Musicals „Helena“ und „Magdalena“ in St. Gallen in der Schweiz. Außerdem arbeitet er als Lehrer für Populargesang an den Hochschulen für Musik und Theater in Hamburg, Lübeck und Leipzig und als Vocal Coach an verschiedene Staatstheater in Deutschland sowie für berühmte Stars wie Helene Fischer und Moritz Bleibtreu. 

Einflüsse: Dimash Kudaibergen, Aubrey Logan, Steven Tyler, Queen, Nina Hagen, AC/DC, Sting, Amy Winehouse, Mick Jagger, Eva Cassidy, Roger Cicero, Aretha Franklin, Scorpions, Rammstein.

www.invincible-voices.com

Gitarre

Rob Klawonn

Robert Klawonn

Leitung Fachbereich Gitarre

Seit gut 20 Jahren Forschungsreisender in Sachen E-Gitarre und leidenschaftlicher Gitarrenlehrer, macht Robert Klawonn die Bühnen, Clubs und Festivals unter anderem mit Ally the Fiddle (Geige v. Subway to Sally) oder als Tourgitarrist von Joachim Witt unsicher.

Sein Herz (und Plektrum) schlägt für die meisten Formen gitarrenzentrierter obskurer bzw. extremer Musik metallischer oder fusionesker Prägung mit einem Hauptaugenmerk auf die „Shredding“-Kultur der 80er.

Rob Klawonn

Ruben Roeh

Gitarre, Harmonielehre & Gehörbildung

Credits & Ausbildung: Ruben, selbst Hamburg School of Music (HSM) Alumni, ist seit 2012 von Hamburg aus als Gitarrist und Musical Director für Joachim Witt, Strom & Wasser, Orange Line, sowie zahlreiche weitere national und international agierende Künstler*innen tätig.

Bereits 2011 nahm Ruben erstmals einen Lehrauftrag im Sommerprogramm der HSM wahr und ist nunmehr in der Berufsausbildung für diverse Gehörbildungs-/Harmonielehrekurse, sowie verschiedene, wiederkehrende Workshops zuständig. Den Gitarristen steht er mit unkonventionellem, aber fundiertem und ganzheitlichem Ansatz als Hauptfachdozent zur Verfügung.

 www.rubenroeh.com

weitere Faecher

Lorenz Boesche

 Harmonielehre & Gehörbildung, Bandtraining

Credits: Herb Geller, Gerry Brown, Lukas Lindholm, James Moody, Romy Camerun, Cynthia Utterbach, Joanne Bell, Leitung St. Pauli Downhome Gospelchor.

Ausbildung: Studium am Berklee College of Music Boston

www.lorenz-boesche.de

Ingo Hassenstein

Leitung Fachbereich Pädagogik, Gitarre

Credits: Live- und Studiotätigkeiten für Planting Robots, Strom und Wasser, Gregor Meyle, Esebria, Max Mutzke, Tony Visconti, Sarah Kaiser u.v.a.

Ausbildung: Studium der Gitarre an der Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl, Kontaktstudiengang Popularmusik an der Hochschule für Hamburg

www.ingo-hassenstein.de

Edgar Herzog

Arrangement, Jazz Instrumental Repertoire, Musikgeschichte, Saxophon

Credits: Zahlreiche Tourneen, Rundfunk-, CD-, TV-Produktionen mit u.a. Glenn Miller Orchestra, Konzerte und Aufnahmen mit Ray Charles, Tony Bennett, Jule Neigel, Joja Wendt, Helen Schneider, Inga Rumpf, Robbie Williams (CD: Sing when you’re winning) etc.

Klemens Kaatz

Musikgeschichte

Credits: WAKS – yiddish voices (CD nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik 2016), Helgoland, Amarynda, Ougenweide, Theaterproduktion „Reineke Fuchs“ des Deutschen Schauspielhauses Hamburg, Esther Bejarano, I‘m Hungry! u.v.a.

Ausbildung: Studium Klavier und Musikpädagogik an der HfMT Hamburg;  Studium Musikwissenschaften an der Uni Hamburg.

www.klemenskaatz.de

Sven Kacirek

Drums, Musikgeschichte, Bandtraining, Read & Sing

Credits: Sven Kacirek spielte u.a. mit Nils Frahm, Marc Ribot, Shabaka Hutchings und John McEntire. Seine Soloarbeiten wurden mit dem „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichnet und für den „One World Media Award“ und den „Via Music Award“ nominiert. Sven Kacirek wurde 2016 und 2018 für den Hamburger Musikpreis „hans“ als „Bester Musiker des Jahres“ nominiert.

Ausbildung: Schlagzeugstudium Musikhochschule Arnheim und Hamburg, Drummers Collective New York.

www.svenkacirek.de

Mathias Riediger

Recording & Production

Credits: Als Musiker, Komponist oder Engineer tätig für u.a. Madeline Juno, Tokio Hotel, James Last, Neon Dogs, Sinister, God Dethroned, u.v.a.

Ausbildung: Komposition und Musikproduktion am Prins Claus Conservatorium in Groningen (NL).

www.zenephant.de
www.daw-support.de

Workshops

Manouchehr Shamsrizi

Festivals als gesellschaftliche Labore? Der Metal als Impulsgeber für eine gerechtere und glücklichere Zukunft? Nicht nur in seinem Universitätsseminar „Wa­cken zwi­schen Wahn und Wis­sen­schaft“ beschäftigt sich der Gerechtigkeitstheoretiker und Metalhead Manouchehr Shamsrizi mit diesen Fragen. Der Mitbegründer der Forschungsgruppe „gamelab.berlin“ am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt-Universität und Lehrbeauftragte an der Leuphana Universität Lüneburg kommt ursprünglich aus der politischen Philosophie, war Global Justice Fellow der Yale University, Ariane de Rothschild Fellow of Innovative Entrepreneurship der University of Cambridge, und Fellow of the Royal Society of Arts. Mit den Gründern des Wacken Open Air gemeinsam gehörte „Manou“ 2017 zu den Initiatoren des „Metal Summit“-Co-Creation-Workshops, aus dem später das „Metality“-Netzwerk hervorgegangen ist. Er engagiert sich für das Grameen Creative Lab des Friedensnobelpreisträgers Prof. Muhammad Yunus und in zahlreichen Gremien (nicht nur) der Kulturwirtschaft, darunter das Kuratorium des MARKK (Museum am Rothenbaum), die Hauptjury des Deutschen Computerspielpreises, und das Board of Directors der Rotarian Metalhead Fellowship, die u.a. die Wacken Foundation unterstützt.

Markus Krutzik

Die Quantentechnologie steht im Zentrum der Arbeit von Markus Krutzik –  wenn nicht gerade seine Erkundigungen der gesanglichen Grenzregion von Thrash and Progressive Metal mit seiner Band Chuan-Tzu damit interferieren. Der promovierte Physiker und Metalhead ist seit vielen Jahren in Forschung & Lehre im In- sowie Ausland aktiv. Genauso wie in der Musik interessiert er sich hier für die Verbindung von Extremen: Die Schnittstelle zwischen Mikro- und Makrokosmos, die Gültigkeit der fundamentalen Gesetzmäßigkeiten des „Allerkleinsten“ auf Dimensionen und Skalen des „Allergrößten“. Ebenfalls faszinieren ihn die zahlreichen Alltagsanwendungen entsprechender Quantentechnologien, mit dem Potential, verschiedene Bereiche des gesellschaftlichen Zusammenlebens grundlegend zu revolutionieren.

Dein Platz an der WMA